D 240 Vorkurs

Um Familien mit nicht deutschsprachiger Muttersprache in dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen hat der Gesetzgeber ein spezielles Programm entworfen:
Das „Vorkurskonzept Deutsch 240“ ist eine spezielle Form der Sprachförderung für Kinder, deren beide Elternteile nicht deutschsprachiger Herkunft sind. Grundschule und Kindergarten arbeiten bis zur Einschulung jeweils 120 Stunden mit ihrem Kind. Im Kindergarten beginnt dieses gezielte Programm bereits zur Mitte des vorletzten Jahres vor der Einschulung. Dazu stehen dem Kindergarten besondere wissenschaftliche Beobachtungsbögen (SISMIK) zur Verfügung, mit denen das pädagogische Personal zu Beginn des Programms feststellt, wie gut die Sprachfähigkeit jedes einzelnen Kindes in jedem Bereich ausgeprägt ist. Auf Grundlage dieser Ergebnisse fördert das Kindergartenteam gezielt und in spielerischer Form die Sprachentwicklung der Kinder.
Im letzten Jahr vor der Einschulung kooperiert der Kindergarten dann mit der Grundschule. Jetzt finden auch hier weitere zusätzliche „Deutschstunden“ statt.
Die Teilnahme an diesem so genannten „Vorkurs Deutsch 240“ ist kostenlos und freiwillig. Sie entscheiden als Eltern, ob Ihr Kind daran teilnehmen wird. (Für Kinder, die am Vorkurs teilgenommen haben, entfällt zum Zeitpunkt der Schuleinschreibung der speziell vorgesehene Sprachtest, da er im Zuge der Kooperation mit der Grundschule als bereits abgeleistet gilt.)
Bitte denken Sie daran: damit Ihr Kind auch wirklich von dieser Unterstützung profitiert, ist es wichtig, dass es regelmäßig daran teilnimmt. Bitte informieren Sie uns darüber, wenn Ihr Kind einmal ausnahmsweise nicht an einer Einheit teilnehmen kann. Die Einheiten im Kindergarten finden jeweils am Vormittag in der Zeit zwischen 8.00 und 9.00 Uhr statt.

 

   
© 2017 Kinderwelt Waldaschaff